Frikadellen, Kartoffeln und Chinakohl zum Abendessen!

Letzten Dienstag, da wollte ich meine Freundin mal wieder so richtig überraschen. Und zwar mit einem gemütlichen Abendessen bei mir, wo es Frikadellen, Kartoffeln, Chinakohl und Raphael geben sollte. Und bei letzterem handelt es sich übrigens um einen Aperitif, welchen wir beide immer wieder sehr gerne bei verschiedenen Anlässen trinken.

Also hatte ich mich bereits am Vortag darum gekümmert, alles für das Essen zu kaufen und eben auch eine Flasche von unserem Lieblingsalkohol zu beschaffen, so dass ich am nächsten Tag direkt nach der Arbeit mit der Zubereitung beginnen konnte. Falls ihr außerdem wissen wollt, wie ich die Frikadellen vorbereitet habe, dann werde ich euch das jetzt gerne mal verraten. Ich habe einfach ein halbes Kilo Faschiertes hergenommen, in eine Schüssel getan und dort mit einer halben Semmel (welche ich vorher noch gerieben habe), zwei Eiern, Senf, Pfeffer und Salz vermischt. Und dazu habe ich dann eben noch die Kartoffel gekocht und das Chinakohl zu einem Salat verarbeitet.

Und als meine Freundin erst einmal bei der Türe reingekommen ist, da hatte ich sofort gewusst, dass mir meine Überraschung wieder mal geglückt ist. Als wir dann schließlich auch mit dem Essen fertig geworden sind, haben wir den Tag dann noch gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen. Also wieder mal ein rundum gelungener Abend.

Advertisements

Alien Ant Farm Konzert in Wien

Was soll ich euch sagen, meh meh, wirklich überzeugen konnte mich das Alien Ant Farm Konzert in Wien nicht wirklich. Erstens hatte ich das Gefühl, dass viele der Fans eher wegen der „Vorband“ Soil in die Szene gekommen sind, denn deren Auftritt füllte die Halle komplett und die Stimmung war ein Wahnsinn! Bei der Alien Ant Farm am Ende hin eher verhaltene Reaktion des Publikums und durch die ganze Zeit wollte nicht so recht Stimmung aufkommen. Vielleicht sollte sich Dryden Mitchell ein paar Tipps von Ryan McCombs abholen oder sich das mal live anschauen, bei einem der gemeinsamen Auftritte :P

Wie erwartet kam am Ende die eigene Interpretation eines Kult-Hits von Michael Jackson, nämlich Smooth Criminal, wo ich der Meinung bin, dass AAF die Nummer ruhig ein wenig früher hätten bringen können. Eben der Stimmung wegen, weil da ging es das einzige Mal endlich ein wenig zur Sache aber dann war schon das Konzert vorbei.

Fazit: die 17 Jahre seit dem Erfolg der Band sind an den Jungs nicht vorbei gegangen. Alle haben gut zugepackt. Da ich mein Ticket gewonnen habe, will ich mich nicht beschweren und mich für einen feinen Konzertabend bedanken. Aber wenn ich den vollen Ticketpreis hätte bezahlen müssen, wäre ich ein wenig unrund gewesen. War aber ein cooler Blast of the Past, „Smooth Criminal“ habe ich damals echt abgefeiert.

Anbei noch die volle Setlist vom Wiener Konzert (25.02.2018)

Bad Morning
Forgive & Forget
Movies
What I Feel Is Mine
These Days
Lord Knows
Never Meant
Attitude
Glow
Courage
Simpatico
Wish

Encore:
Sticks and Stones
Smooth Criminal (Michael Jackson cover)

Hier auf Youtube noch einen Konzertmitschnitt gefunden. Wie gesagt, lasst euch von der „Stimmung“ nicht täuschen, das war wirklich der „Peak“ des Konzerts. Dazu im Vergleich Soil bei Black Betty!

Vielleicht finde ich noch einen Videomitschnitt von „Halo“, weil da ging die Post ab!

Die Seele ein wenig baumeln lassen

Zu hektisch waren meine letzten paar Wochen, auch der Grund, warum ich mich nicht eher zu Wort gemeldet habe. Privat aber auch beruflich. Und wenn es dann beginnt einem über den Kopf zu wachsen, sollte man schnell die Bremse ziehen, ansonsten nimmt einem das der Körper krumm. Ein Freund von mir hat es dezent übertrieben und sich einen Tinnitus eingefangen, denn er nun seither mit Meditation und Akupunktur versucht wieder loszuwerden. Aber nur mühsam und ganz weg bekommen hat er ihn bis heute nicht. Das alles will ich vermeiden und mein Körper hat schon laut „HILFE“ geschrien, deswegen meinem Vorgesetzt gesagt, dass ich jetzt kurzfristig Urlaub benötige, falls er länger auf meine Dienste setzen möchte. Da hat er natürlich nicht nein sagen können. Kurzfristig einen Last Minute Urlaub ergattern können und nun sitze ich hier und geniesse Sommerstimmung auf Teneriffa :)

Leider geht es am Samstag wieder retour, dann muss ich auch wieder zurück in den Alltag und den damit verbundenen Stress. Aber die verliebenen paar Tage werde ich noch auskosten und mir einen feinen Sonnenbrand zulegen. Liebe Grüße in die Heimat!

DVD Abend mit „El Gringo“

Gestern Abend habe ich mit Freunden einen kleinen DVD Abend gemacht, nichts wildes, schliesslich müssen wir ja am Dienstag ganz normal alle zur Arbeit gehen, aber wir haben schon längere Zeit nichts mehr gemeinsam unternommen und da war es einfach an der Zeit, mal was zu machen. Da ich Trash Filme wirklich mag, also alle Steven Segal, Dolph Lundgren, Chuck Norris, etc Filme, war klar, dass wir uns auch wieder einen trashigen Film ansehen werde. Diesmal stand „El Gringo“ am Plan, wo ich die DVD damals bei einem Gewinnspiel von Metal-Hammer.de gewonnen habe.

el-gringo-dvd

Damals habe ich nicht nur die Film DVD gewonnen sondern auch eine Flasche Ron Botucal Reserva Exclusiva von Rumundco.de, die wirklich extrem gut war. Jetzt wo ich darüber schreibe, habe ich spontan Lust bekommen und habe mir mal eine neue gleich mal online wieder bestellt. Für knapp 33 Eier kann man da echt nicht viel falsch machen!

Der Abend selber war recht unterhaltsam, weniger wegem dem Film jetzt *g aber weil wir eine coole Runde waren. Ich denke, so einen Film Abend sollte ich öfters mal veranstalten!

P.S: Wer den Film nicht gesehen hat, hier der Trailer zum Film. Ich denke, man kann die Qualität des Streifens gut erkennen, ansonsten sprechen die 5 1/2 Sterne von imdb.com Bände :P

Schöne Grüße aus Bhutan

Es ist ein kleiner Lebenstraum, den ich mir jetzt endlich verwirktlich habe. Eine Reise nach Bhutan! Wird den meisten wohl nicht geläufig sein, das Königreich Bhutan liegt in Südasien zwischen China und Indien! Von der Größe her wirklich überschaubar mit seinen 38.394 km2!

Fast einen Monat bin ich schon dort und werde schon bald wieder die Heimreise antreten, am Montag den 10. Oktober werde ich wieder in Österreich sein!

Diese Woche stand das Thimphu Tsechu Festival am Plan, was wirklich eine tolle Erfahrung für mich war!

bhutan-trip-2016-03

bhutan-trip-2016-06

Hier seht ihr eine Zeremonie des Festivals und das zweite Bild zeigt ein paar Kinder, die sich beim Armdrücken gemessen habe. Haben aber eher vor mir rumgeblödelt, hatte ich den Eindruck. Leider ist hier wirklich alles sehr, sehr teuer, Bhutan setzt auf Nachhaltigkeit statt auf Massentourismus und lässt sich das wie auch auf Focus.de berichtet fürstlich entlohnen! Ich habe mir aber für die Reise eh einen großzügigen Kredit genommen, damit ich in keinen Geldengpass komme. Bei den Zinsen zurzeit, ist das sogar nicht mal so blöd, einen Kredit aufzunehmen, besonders, wenn man einen Lebenstraum verwirklich möchte. Und mit einem Kreditrechner wie von Finanzen.or.at kann man auch mit wenigen Klicks das beste Kreditangebot finden!

Hier noch ein paar Fotos vom Royal Palace sowie dem Head Temple

bhutan-trip-2016-01

bhutan-trip-2016-02

bhutan-trip-2016-04

Hier noch was lustiges, in Bhutan sind sogar die Kekse glücklich! Unglaublich, ist aber so! Wenn das mal nichts heisst, hehe!

bhutan-trip-2016-05

Am Ende muss ich echt sagen, war es ein tolles Abenteuer und es hat mir wirklich sehr sehr viel Spass gemacht, dieses tolle Land zu bereisen! Wer mal Bhutan besuchen möchte, dem kann ich das wirklich sehr ans Herz legen. Wie aber bereits angesprochen, legt euch eine ordentliche Kriegskasse zu, günstig ist das Abenteuer hier keineswegs!

Wer mehr zu Bhutan erfahren möchte, dem lege ich die offizielle Seite des Landes an Herz, auch auf Lonely Planet gibt es einen interessanten Artikel sowie Hintergrundinfos! Ansonsten wie gehabt, einfach mal googlen, es gibt sooooo vieles über dieses interessante Land zu erfahren!

Und in einer Woche bin ich wieder in Österreich, dann geht es wieder ganz normal auf diesem Blog weiter! :)