Roboterhersteller Anki ist pleite

Könnt ihr euch noch an Anki erinnern? Vielleicht den Namen an sich nicht sofort, aber der Roboter Produzent hatte vor einigen Jahr auf der Apple WWDC 2013 Keynote einen großen Auftritt, wo Sie die selbstfahrenden Roboter Autos vorstellten. So sah das vor über 5 Jahren aus!

Doch heute ist es ausgeträumt, denn das einst aussichtsreiche Robotikunternehmen Anki hat jetzt überraschend sein Ende angekündigt, als CEO Boris Sofman am Montagmorgen der gesamten Belegschaft die Entlassung mitteilte. Den ganzen Bericht dazu kann man hier auf vox.com nachlesen. Damit wurden über 200 Millionen US Dollar verpulvert und das alles an Investmentgeldern ist jetzt futscht! Das heisst wohl Good Bye an Cozmo und Vector! Dabei hat man noch versucht mit einer letzten Finanzierungsrunde nochmal das runter herumzureissen, aber aus dem wurde am Ende doch nichts mehr. Und damit das Ende von Anki Gewisstheit. Dabei stand auch eine mögliche Übernahme im Raum. Klingende Namen wie Microsoft, Amazon und Comcast standen im Raum, aber aus den Gesprächen wurde am Ende nichts.

Echt schade, dass Startup sah mehr als spannend und aussichtsreich aus. Zeigt mal wieder nur, dass selbst gute Idee scheitern können. Da dürfte dem CEO Boris Sofman die nötige Erfahrung in der Leitung eines so großen Unternehmens gefehlt haben. Schade, schade!

Auch wenn es bissi Off-Topic ist, aber auch ich befinde mich gerade in einer finanziellen Zwickmühle, da ich meiner Freundin gerne das neue iPad Air kaufen wollen würde. Aber Gehalt gibt es erst in zwei Wochen wieder, deswegen kurz geschaut und mir Sofortkredit / Kleinkredit Vergleiche wie Kleinkredit.at bzw EOU.at angeschaut, wo man kleine Summen online leihen kann. Im Gegensatz zu Anki brauche ich keine Zig Millionen, sondern einfach nur 600 Euro schnell mal ausgeborgt, die ich dann beim nächsten Gehalt wieder zurückzahlen werde :)

Bzw, soll ich ihr das iPad Air schenken? Bzw doch das iPad Pro? Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher! Any ideas bzw suggestions?

Wer mehr Infos zur Anki Pleite sucht, der findet hier und hier noch mehr News zu dem Thema. Bzw habe ich hier noch ein Reaktion Video dazu gefunden von Khan. Naja, echt schade, frag mich echt, wie die das geschafft haben, wahrscheinlich steckt da mehr dahinter. Mal abwarten, was da noch alles ans Tageslicht kommen wird..

Werbeanzeigen

Nein Danke zu „Verschwörung der Schatten“

Seit Oktober 2014 spiele ich bereits Hearthstone, mit vollster Begeisterung in den ersten beiden Jahren, aber irgendwie hat sich Hearthstone immer mehr und mehr zum Pay to Win Spiel entwickelt, wo es auf Skills, also Können gar nicht mehr ankommt, sondern wer das meiste Geld in das Spiel investiert. Weil seit geraumer Zeit rotieren die Kartendecks unheimlich schnell und Karten, die man noch vor einem Jahr gekauft hat, kann man im Standard Modus nicht mehr spielen. Sondern nur ehr im Wild Modus. Und seit einem Jahr gibt es immer zwei Vorverkauf Pakete bei Hearthstone zu kaufen, eines für 50 und eines für 80 Euro, und yepp, wer nicht beide kauft, hat einfach einen Nachteil von Anfang an. Blizzard nötigt uns Spieler also, alle 4 Monate 130 Euro nur für die Erweiterungen auszugeben, die dann gerade Mal ein Jahr ihre Gültigkeit besitzen. Das sind im Jahr 520 Euro, nur für die Erweiterungen, von den Solo Abenteuer und den Aktionen alle 1-2 Monate fang ich gar nicht zu sprechen an. Mit denen sind wir locker über 600 Euro.

Ich habe Hearthstone wirklich gerne gespielt, aber das ist mir jetzt eine Spur zu viel geworden. Dass die Meta auch hinüber ist, man sich freuen muss, wenn man überhaupt eine Win-Rate von 50% schafft, ist echt mühsam. Die Decks sind auch zu sehr auf Glück getrimmt, zuviele Karten, die Zufallseffekte auslösen und ein eigentlich gewonnenes Spiel in eine Niederlage umdrehen.

Für manche Leute mag das nach Spielspass klingen, für mich beginnt das in Frust auszuarten. Nicht nur, dass ich richtig viel Geld in das Spiel buttern muss, auch frustriert mich das Kartenspiel wirklich aufs Äußerste.

Also ja, Blizzard, waren echt feine 4 1/2 Jahre mit Hearthstone, aber es wird Zeit dem Spiel den Rücken zuzukehren. Good bye!

Weibliches Spin-Iff von Fast & Furious geplant?

Frauen Power ist schon seit geraumer Zeit sehr angesagt in Hollywood und anscheinend macht die Welle auch vor dem Fast & Furious nicht halt. Denn wie Vin Diesel auf seinem Instagram Account zu verlautbaren gab, dürfte er zusammen mit einigen Produzenten an einem weiblichen Spin-Iff von Fast & Furious Franchises arbeiten.

//www.instagram.com/embed.js

„Wie ihr wisst, gibt es drei neue Spin-offs, die wir Universal versprochen haben. Diese Woche haben wir den Pitch für das ,Fast‘-Frauen-Spin-off angehört, das ich 2017 geschaffen habe. Und man kann an Samanthas Gesicht sehen, dass es sehr aufregend war. Grüße in Richtung Nicole Perlman, Lindsey Beer und Geneva Robertson-Dworet. Willkommen zur Fast Familie.“

Jetzt stellen sich einige Fragen. Wird es zum Comeback von Gal Gadot kommen? Die ist zwar bei Fast 6 ums Leben gekommen, aber das hat das Franchise noch nie davon abgehalten, eigentlich verstorbene Figuren wieder zurück ins Franchise zu holen :P

Auch ob man neue Darsteller ins Fast & Furious Franchise holen möchte oder eher auf bekannte Gesichte und Namen wie etwa Michelle Rodriguez, Gal Gadot, Jordana Brewster, Nathalie Emmanuel oder Elsa Pataky und Charlize Theron setzen wird. Auch beim bald ins Kino kommenden Hobbs & Shaw Spin-Off hat man mit Dwayne Johnson und Jason Statham zwei bereits bekannte Gesichter hergenommen. Sinn würde das alle Mal machen, bin gespannt, was man draus am Ende machen wird.

Ich weiss nicht, ob gerade das Fast & Furious Franchise einen weiblichen Ableger braucht, da gerade hier die Frauen (meiner Meinung nach) gut und stark repräsentiert wurden. Klar, die Hauptdarsteller waren männlich, aber dass man da gleich einen weiblichen Abklatsch machen muss, halte ich für nicht unbedingt notwendig. Aber gut, wir werden sehen. Auf jeden Fall möchten Vin Diesel und Co die Fast & Furious Kuh so lange und gut wie möglich melken, bis den Leuten dann doch die Lust vergeht. Bin schon sehr gespannt, wie das Hobbs & Shaw Spin-Off an den Kinokassen performen wird. Denn vor einem Flop ist auch das Fast Essemble icht bewahrt, wie schon andere Fälle gezeigt haben, wie zb der „Solo“ aus dem Star Wars Franchise. Man kann die Leute dezent übersättigen und ich habe die Befürchtung, dass das hier der Fall sein wird. Vielleicht tritt die Übersättigung bereits bei Hobbs & Shaw ein, bestimmt dann bei diesem geplanten Female Casted Ableger. Oder was meint ihr?

Frikadellen, Kartoffeln und Chinakohl zum Abendessen!

Letzten Dienstag, da wollte ich meine Freundin mal wieder so richtig überraschen. Und zwar mit einem gemütlichen Abendessen bei mir, wo es Frikadellen, Kartoffeln, Chinakohl und Raphael geben sollte. Und bei letzterem handelt es sich übrigens um einen Aperitif, welchen wir beide immer wieder sehr gerne bei verschiedenen Anlässen trinken.

Also hatte ich mich bereits am Vortag darum gekümmert, alles für das Essen zu kaufen und eben auch eine Flasche von unserem Lieblingsalkohol zu beschaffen, so dass ich am nächsten Tag direkt nach der Arbeit mit der Zubereitung beginnen konnte. Falls ihr außerdem wissen wollt, wie ich die Frikadellen vorbereitet habe, dann werde ich euch das jetzt gerne mal verraten. Ich habe einfach ein halbes Kilo Faschiertes hergenommen, in eine Schüssel getan und dort mit einer halben Semmel (welche ich vorher noch gerieben habe), zwei Eiern, Senf, Pfeffer und Salz vermischt. Und dazu habe ich dann eben noch die Kartoffel gekocht und das Chinakohl zu einem Salat verarbeitet.

Und als meine Freundin erst einmal bei der Türe reingekommen ist, da hatte ich sofort gewusst, dass mir meine Überraschung wieder mal geglückt ist. Als wir dann schließlich auch mit dem Essen fertig geworden sind, haben wir den Tag dann noch gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen. Also wieder mal ein rundum gelungener Abend.

Fangen spielen kommt wieder in Mode

Oh, gerade über diesen Clip auf Facebook gestolpert, der eine neue Sportart zeigt, die dem einen oder anderen bekannt vorkommen dürfte. Der Sport heisst Competetive Tag und ist eine Mischung aus dem klassichen Fangen spielen und Parkour Hindernis Laufen. Sieht auf jeden Fall ganz lustig aus, auch wenn dieser Sport wohl nicht für jeden gedacht ist bzw man wirklich ziemlich gut in Form sein muss, um hier auch nur ansatzweise eine Chance haben zu können!

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FInTheKnowInnovationAOL%2Fvideos%2F1912848712341116%2F&show_text=0&width=476

Finde ich irgendwie lustig, dass das gerade wieder gehyped wird. Die Kinder haben vor lauter Playstation Spielen etc vergessen, wie es ist, wenn man ohne digitale Hilfsmittel draussen spielen muss bzw darf und welche Spiele man da gespielt hat. Verstecken oder Fangen spielen waren das die Klassiker meiner Jugend, besonders noch der Jugend meine Eltern und wahrscheinlich auch meiner Grosseltern. Man muss nur eine Generation auslassen, dann ist sowas wieder hip und cool, wie es scheint!