Frikadellen, Kartoffeln und Chinakohl zum Abendessen!

Letzten Dienstag, da wollte ich meine Freundin mal wieder so richtig überraschen. Und zwar mit einem gemütlichen Abendessen bei mir, wo es Frikadellen, Kartoffeln, Chinakohl und Raphael geben sollte. Und bei letzterem handelt es sich übrigens um einen Aperitif, welchen wir beide immer wieder sehr gerne bei verschiedenen Anlässen trinken.

Also hatte ich mich bereits am Vortag darum gekümmert, alles für das Essen zu kaufen und eben auch eine Flasche von unserem Lieblingsalkohol zu beschaffen, so dass ich am nächsten Tag direkt nach der Arbeit mit der Zubereitung beginnen konnte. Falls ihr außerdem wissen wollt, wie ich die Frikadellen vorbereitet habe, dann werde ich euch das jetzt gerne mal verraten. Ich habe einfach ein halbes Kilo Faschiertes hergenommen, in eine Schüssel getan und dort mit einer halben Semmel (welche ich vorher noch gerieben habe), zwei Eiern, Senf, Pfeffer und Salz vermischt. Und dazu habe ich dann eben noch die Kartoffel gekocht und das Chinakohl zu einem Salat verarbeitet.

Und als meine Freundin erst einmal bei der Türe reingekommen ist, da hatte ich sofort gewusst, dass mir meine Überraschung wieder mal geglückt ist. Als wir dann schließlich auch mit dem Essen fertig geworden sind, haben wir den Tag dann noch gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen. Also wieder mal ein rundum gelungener Abend.

Advertisements

Fangen spielen kommt wieder in Mode

Oh, gerade über diesen Clip auf Facebook gestolpert, der eine neue Sportart zeigt, die dem einen oder anderen bekannt vorkommen dürfte. Der Sport heisst Competetive Tag und ist eine Mischung aus dem klassichen Fangen spielen und Parkour Hindernis Laufen. Sieht auf jeden Fall ganz lustig aus, auch wenn dieser Sport wohl nicht für jeden gedacht ist bzw man wirklich ziemlich gut in Form sein muss, um hier auch nur ansatzweise eine Chance haben zu können!

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FInTheKnowInnovationAOL%2Fvideos%2F1912848712341116%2F&show_text=0&width=476

Finde ich irgendwie lustig, dass das gerade wieder gehyped wird. Die Kinder haben vor lauter Playstation Spielen etc vergessen, wie es ist, wenn man ohne digitale Hilfsmittel draussen spielen muss bzw darf und welche Spiele man da gespielt hat. Verstecken oder Fangen spielen waren das die Klassiker meiner Jugend, besonders noch der Jugend meine Eltern und wahrscheinlich auch meiner Grosseltern. Man muss nur eine Generation auslassen, dann ist sowas wieder hip und cool, wie es scheint!