Frikadellen, Kartoffeln und Chinakohl zum Abendessen!

Letzten Dienstag, da wollte ich meine Freundin mal wieder so richtig überraschen. Und zwar mit einem gemütlichen Abendessen bei mir, wo es Frikadellen, Kartoffeln, Chinakohl und Raphael geben sollte. Und bei letzterem handelt es sich übrigens um einen Aperitif, welchen wir beide immer wieder sehr gerne bei verschiedenen Anlässen trinken.

Also hatte ich mich bereits am Vortag darum gekümmert, alles für das Essen zu kaufen und eben auch eine Flasche von unserem Lieblingsalkohol zu beschaffen, so dass ich am nächsten Tag direkt nach der Arbeit mit der Zubereitung beginnen konnte. Falls ihr außerdem wissen wollt, wie ich die Frikadellen vorbereitet habe, dann werde ich euch das jetzt gerne mal verraten. Ich habe einfach ein halbes Kilo Faschiertes hergenommen, in eine Schüssel getan und dort mit einer halben Semmel (welche ich vorher noch gerieben habe), zwei Eiern, Senf, Pfeffer und Salz vermischt. Und dazu habe ich dann eben noch die Kartoffel gekocht und das Chinakohl zu einem Salat verarbeitet.

Und als meine Freundin erst einmal bei der Türe reingekommen ist, da hatte ich sofort gewusst, dass mir meine Überraschung wieder mal geglückt ist. Als wir dann schließlich auch mit dem Essen fertig geworden sind, haben wir den Tag dann noch gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen. Also wieder mal ein rundum gelungener Abend.

Advertisements

Fangen spielen kommt wieder in Mode

Oh, gerade über diesen Clip auf Facebook gestolpert, der eine neue Sportart zeigt, die dem einen oder anderen bekannt vorkommen dürfte. Der Sport heisst Competetive Tag und ist eine Mischung aus dem klassichen Fangen spielen und Parkour Hindernis Laufen. Sieht auf jeden Fall ganz lustig aus, auch wenn dieser Sport wohl nicht für jeden gedacht ist bzw man wirklich ziemlich gut in Form sein muss, um hier auch nur ansatzweise eine Chance haben zu können!

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FInTheKnowInnovationAOL%2Fvideos%2F1912848712341116%2F&show_text=0&width=476

Finde ich irgendwie lustig, dass das gerade wieder gehyped wird. Die Kinder haben vor lauter Playstation Spielen etc vergessen, wie es ist, wenn man ohne digitale Hilfsmittel draussen spielen muss bzw darf und welche Spiele man da gespielt hat. Verstecken oder Fangen spielen waren das die Klassiker meiner Jugend, besonders noch der Jugend meine Eltern und wahrscheinlich auch meiner Grosseltern. Man muss nur eine Generation auslassen, dann ist sowas wieder hip und cool, wie es scheint!

Spiele Klassiker Tropico kommt aufs iPad demächst!

Gute Nachrichten für Fans des Spiele Klassikers „Tropico“, wo man den Diktator einer Insel spielen kann. Denn die Spieleschmiede Feral Interactive hat angkündigt, den Klassiker noch dieses Jahr aufs iPad zu bringen. Basierend auf Tropico 3 mit Touchscreen Bedienung soll das Spiel auch auf iOS Gamer zum Daddeln einladen.

Wenn Sie Piña Coladas, tropisches Wetter und totalitäre Herrschaft mögen, werden Sie Tropico lieben. Gleichzeitig Städtebau- und heitere Politiksimulation: Tropico für iOS bringt Kalypsos beliebte Serie zum ersten Mal überhaupt aufs iPad.

Was den Preis angeht, soll es kein Freemium Spiel mit In-App Käufen werden, sondern ein vollwertiges Premium Game. Also einmal mehr bezahlen und so oft spielen wie man möchte. Was ich persönlich grossartig finde. Ich hoffe, Tropico erscheint früh genug, damit ich es asap anspielen kann. Werde dann wieder berichten!

Cincinnati Kid mit Steve McQueen – Was bedeutet das Ende?

Endlich bin ich dazu gekommen, mir den Klassiker „Cincinnati Kid“ aus dem Jahr 1965 mit Steve McQueen, Edward G. Robinson und Karl Malden anzuschauen. Ich bin ein großer Steve McQueen Fan und irgendwie bis heute nicht geschafft, mir den Gambler Film Cincinnati Kid anzusehen. Doch jetzt wo ich ihn mir angeschaut habe, sitze ich jetzt da und weiss nicht, wie und wo ich den Film einordnen soll. Für den Fall der Fälle, dass wer Cincinnati Kid noch nicht gesehen hat, wahrscheinlich eher nicht, grad wenn ihr nach der Bedeutung vom Film Ende sucht, aber fairerweise ein Heads-Up, Spoiler Alert nach dem „Film Trailer“ ;)

Jetzt also meine Frage, was hat das Ende zu bedeuten? Steckten Lady Fingers und Lancey zusammen unter einer Decke? War das von Lancey inszeniert worden? Ich habe schon heraus gehört, dass Lancey hier viel Vertrauen in eine Hand hatte, die eigentlich nicht wert gewesen wäre, weiter zu spielen. Und am Ende mit viel Glück sein Straight Flush getroffen hat. Während Cincinnati Kid nur ein Full House erwischte. Dann endet der Film, in dem „Kid“ raus geht, den kleinen Schuputzer sieht, auch gegen ihn beim Münzwerfen verliert und dann ist der Film aus. Ich war dann eher so: „WTF?“ Irgendwie habe ich noch mit einem Twist in der Handlung gerechnet, aber irgendwie war der Film auf einmal aus. Merkwürdiges Ende, wenn ihr mich fragt und irgendwie unbefriedigend. Was bedeutet das? Das Erfahrung vor der Jugend siegt? Würde mich echt interessieren, was ihr dazu sagt? Für all diejenigen, die Cincinnati Kid gesehen haben. Hier nochmal das Ende des Films:

Lustig finde ich, dass in dem Film sehr sehr viele bekannte Gesichter vorkommen, die erst später wesentlich bekannter wurden. Rip Torn zb, der hier den zwielichtigen Finance spielt, der den meisten heute als Agent Z in „Men in Black“ bekannt sein dürfte. Der übrigens eine Bank überfallen hat, was ich grad hier beim Recherchieren gefunden habe. Oh mein Gott! Oder Karl Malden, der durch die erfolgreiche Fernsehserie „Die Straßen von San Francisco“ super berühmt wurde. Oder die wirklich sexy Ann-Margret, die mir zb in Ray Donovan oder An jedem verdammten Sonntag aufgefallen ist. Wahnsinnsbesetzung, muss ich sagen!

Guter Pokerfilm, aber wer keine Poker Filme mag und kein Steve McQueen ist, wird wohl eher gelangweilt sein.

Alien Ant Farm Konzert in Wien

Was soll ich euch sagen, meh meh, wirklich überzeugen konnte mich das Alien Ant Farm Konzert in Wien nicht wirklich. Erstens hatte ich das Gefühl, dass viele der Fans eher wegen der „Vorband“ Soil in die Szene gekommen sind, denn deren Auftritt füllte die Halle komplett und die Stimmung war ein Wahnsinn! Bei der Alien Ant Farm am Ende hin eher verhaltene Reaktion des Publikums und durch die ganze Zeit wollte nicht so recht Stimmung aufkommen. Vielleicht sollte sich Dryden Mitchell ein paar Tipps von Ryan McCombs abholen oder sich das mal live anschauen, bei einem der gemeinsamen Auftritte :P

Wie erwartet kam am Ende die eigene Interpretation eines Kult-Hits von Michael Jackson, nämlich Smooth Criminal, wo ich der Meinung bin, dass AAF die Nummer ruhig ein wenig früher hätten bringen können. Eben der Stimmung wegen, weil da ging es das einzige Mal endlich ein wenig zur Sache aber dann war schon das Konzert vorbei.

Fazit: die 17 Jahre seit dem Erfolg der Band sind an den Jungs nicht vorbei gegangen. Alle haben gut zugepackt. Da ich mein Ticket gewonnen habe, will ich mich nicht beschweren und mich für einen feinen Konzertabend bedanken. Aber wenn ich den vollen Ticketpreis hätte bezahlen müssen, wäre ich ein wenig unrund gewesen. War aber ein cooler Blast of the Past, „Smooth Criminal“ habe ich damals echt abgefeiert.

Anbei noch die volle Setlist vom Wiener Konzert (25.02.2018)

Bad Morning
Forgive & Forget
Movies
What I Feel Is Mine
These Days
Lord Knows
Never Meant
Attitude
Glow
Courage
Simpatico
Wish

Encore:
Sticks and Stones
Smooth Criminal (Michael Jackson cover)

Hier auf Youtube noch einen Konzertmitschnitt gefunden. Wie gesagt, lasst euch von der „Stimmung“ nicht täuschen, das war wirklich der „Peak“ des Konzerts. Dazu im Vergleich Soil bei Black Betty!

Vielleicht finde ich noch einen Videomitschnitt von „Halo“, weil da ging die Post ab!